Aktuelles
am Wulfener Hals

Die beiden Campingplätze das Insel-Camp von Familie Kleingarn in Meeschendorf und der Camping- und Ferienpark Wulfener Hals von Familie Riechey in Wulfen sind beide heute auf der ADAC Camping Gala als „Superplatz“ mit der Höchstnote fünf Sternen ausgezeichnet worden. Diese Auszeichnung wurde bundesweit von über tausend bewerteten Campingplätzen nur 16 mal vergeben.

Auf der Insel erhielten zudem 6 Plätze mit 4,5 Sternen und 3 Plätze mit 4 Sternen die Auszeichnung „Tipp“, was 221 der über tausend Plätze in Deutschland auszeichnet. Auf Fehmarn mit seinen 16 Campingplätzen wurde die hohe Dichte der herausragenden Anlagen damit wieder bestätigt, die das Campingangebot der Insel aus der Masse der vielen Campingplätze herausheben. Diese Dichte an hochwertigen Plätzen macht die Insel Fehmarn zu einem Hotspot für Camper mit und ohne eigener Campingausrüstung.

Um im nationalen und internationalen Wettbewerb zu bestehen, müssen die Campingplätze innovativ mit neuen und besseren Angeboten reagieren sowie oftmals dafür hohe Investitionen tätigen. Der Gast möchte heute rundum umsorgt sein und besonders bei den Freizeitangeboten, der Gastronomie und komfortablen Ausstattung des Plätze sowie der Sanitäranlagen auf nichts verzichten.

Besonders der Camping- und Ferienpark Wulfener Hals und das Insel-Camp Fehmarn legen die Latte für den Wettbewerb hoch und wurden deshalb kontinuierlich von ADAC als Superplatz geehrt.

Die beiden Geschäftsführer des Familienbetriebes, Camping- und Ferienparks Wulfener Hals, Volker und Malte Riechey, zeigen sich höchst erfreut. Dazu Malte Riechey: „Wir sind stolz, dass wir vom ADAC wieder mit fünf Sternen und als Superplatz 2017 ausgezeichnet worden sind. Jedes Jahr unternehmen wir große Anstrengungen und Investitionen in die weitere Qualitätssteigerung unseres hochwertigen Ferienangebotes, um diese Campingauszeichnung wieder zu erringen. Nachdem wir im letzten Jahr unser Restaurant Seeblick mit einem Wintergarten mit Ostsee-Panorama-Blick sowie das angrenzende Sanitärgebäude mit einem Anbau mit 12 hochwertigsten Einzel-Dusch-/Waschkabinen, sowie einem Koch-/Abwaschraum versehen und mehrere Standplatzbereiche mit hochwertigen Kompfortanschlüssen umgerüstet haben, bieten wir unseren Gästen auch 2017 neue Highlights wie ein ausgebautes Glasfasernetz mit sehr schnellen Internetanschlüssen, neue Spielgeräte, neue komfortable 55 qm Ferienhäuser, einen Schlafstrandkorb direkt am Ostseestrand einige weitere innovative Überraschungen“.

Katherin Kleingarn vom Insel-Camp Fehmarn dazu: „Ich freue mich sehr, dass das Insel-Camp Fehmarn schon seit 2004 durchgehend jedes Jahr erneut mit dem ADAC Super Platz Award ausgezeichnet wird. Wir unternehmen viel um den hohen Anforderungskriterien des ADAC und damit auch des Gastes gerecht zu werden. Für mich persönlich ist gerade die diesjährige Auszeichnung auch ein großer Ansporn aber auch ein wenig Druck zugleich, da ich den Betrieb seit 01. Januar diesen Jahres übernommen habe und in große Fußstapfen trete, die ich bestmöglich versuchen werde, auszufüllen. Aber es gibt natürlich auch einige Dinge, die ich anders machen möchte ohne dabei den bisher erfolgreich gegangenen Weg, zurück gehen zu wollen. Es wird in jedem Falle spannend, was sich in Zukunft durch den Generationswechsel beim Insel-Camp tun wird.“.

Fotos: Katherin Kleingarn und Malte Riechey

Vom 03.-05. Juni machten die Kitesurf Masters, die offizielle Deutsche Meisterschaftsserie im Kitesurfen am Wulfener Hals auf Fehmarn Station. Über 50 der besten Kiter Deutschlands reisten für die Wettkämpfe in den drei Disziplinen Racing, Slalom und Freestyle an. Leider machte der Sommeranbruch den Kitern einen Strich durch die Rechnung. Nur am Eröffnungstag waren Wettkämpfe in den Disziplinen Racing und Slalom möglich. Die Freestyler kamen aufgrund des schwachen Windes gar nicht zum Zuge. Am Freitag herrschten mit vier Windstärken sideshore aus Ost perfekte Bedingungen für die Disziplinen Slalom und Racing. So wurden jeweils zwei Wertungen in diesen Disziplinen erzielt.

Slalom ist das neue Format für das Kiten bei den Youth Olympic Games. Es ist kein besonderes Material notwendig. Die Downwind-Slalom-Kurse sind kurz und übersichtlich. Durch Hindernisse, die zu überspringen sind wird das Rennen um spektakuläre Elemente bereichert. Diese attraktive Mischung macht die neue Disziplin zum absoluten Renner bei den Teilnehmern. Von der Premierenveranstaltung auf Sylt zum zweiten Tourstop haben sich die Teilnehmerzahlen mehr als verdoppelt. Erstmals sind am Wulfener Hals auch weibliche Starterinnen dabei und bei den erwachsenen Teilnehmern wird der Ruf laut, dieses einfache und spektakuläre Format für alle Kiter anzubieten.

Beim Tourstop auf Fehmarn konnte sich in dieser Disziplin Jan-Niklas Paasch aus Flensburg durchsetzen. Nachdem er im ersten Lauf auf Platz zwei lag, konnte er sich in der folgenden Elimination steigern. Mit einem Sieg konnte er sich somit an die Spitze der Veranstaltungswertung setzen. Der zweite Platz im Slalom wurde hart umkämpft. Der Deutsch-Marokkaner Elias Ouahmid sicherte sich zwar den Sieg in der Auftaktelimination, in der zweiten Slalom Wettfahrt hingegen kam er nur auf Platz vier. Xaver Kiebler aus Thanning wurde dritter im ersten Rennen. In der zweiten Wettfahrt nahm er mit Platz zwei die Spitze ins Visier. Am Ende der Regatta lagen die Beiden nun mit jeweils 5,0 Punkten gleichauf. Nur aufgrund der Tie-Break-Regeln konnte Elias Ouahmid den zweiten Platz halten und Xaver Kiebler auf den dritten Platz verdrängen. Der Limburger Tom Maurer und Julian Hein aus Dorsten komplettieren die Top-5.

Die Kielerin Lonia Häger zeigte als beste Dame eine starke Leistung mit einem beachtlichen 14. Platz zwischen den starken Junioren. Annkatrin Nuppenau aus Hamburg und Lynn Warkotz vervollständigen das Damenpodium im Slalom.

Im Racing konnte man auf der Ostsee vor dem Wulfener Hals einen interessanten Showdown zwischen den klassischen Raceboards und den neuen Foilboards erleben. Die Foilboards schweben auf einer futuristischen Tragflügelkonstruktion scheinbar schwerelos über das Wasser. Schon bei ganz geringen Windgeschwindigkeiten sind so Wettbewerbe mit diesem Material möglich. Diese technischer Form des Racings spricht auch neue Teilnehmergruppen an. So treten auf einmal auch Freestyler im Racing an. Unter ihnen namenhafte Fahrer, wie der amtierende deutsche Meister Marian Hund und der deutsche Vizemeister Linus Erdmann. Diese Neueinsteiger in die Disziplin Racing konnten sich mit Platz sieben und Platz fünf in der Foilwertung auf Anhieb respektabel platzieren.

Ganz vorne dominierte der Garmisch-Partenkirchener Florian Gruber, der sämtliche Wettfahrten im Racing gewinnen konnte. Damit sicherte sich Gruber auch den Sieg in der Foilwertung. Auf dem zweiten Platz folgte Jannis Maus mit einem klassischen Raceboard. Platz drei ging mit Andi Hanrieder wieder an einen Foiler. Der Kampf um Platz vier war extrem hart umkämpft. Am Ende lagen drei Fahrer mit 10,0 Punkten punktgleich Kopf-an-Kopf. Als drittbester Foiler konnte sich Frank Rosin aufgrund der Tie-Break-Regelung gegen den Youngster Elias Ouahmid und dem Düsseldorfer Emmanuel Norman durchsetzen. Beide waren auf klassischen Raceboards unterwegs.

In der Foilwertung lag so am Ende Florian Gruber vor Andi Hanrieder und Frank Rosin. In der Wertung der klassischen Raceboards setze sich Jannis Maus vor Elias Ouamid und Emmanuel Norman durch. Elias Ouahmid kann sich dabei auch gleich noch über den Sieg in der Youth-U19 Wertung vor Jan Bremer aus Hamburg und Julian Hein freuen. Bei den Damen setzte sich Annett Bremer aus Hamburg vor Luisa Bodem und Maren Meyer durch.

Auch wenn der Wind nur an einem von drei Wettkampftagen mitgespielt hat, genoss die deutsche Kite-Elite den Tourstop am Wulfener Hals. Bei tropischen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein strahlten am Abschlusstag zahlreiche sonnenverbrannte Gesichter. Fehmarn hatte wieder ihren Ruf als Sonneninsel Deutschlands bestätigt.

Unter diesem Link finden Sie aktuelles Bildmaterial zur Meldung:
www.picdrop.de/choppywater/KSMFehmarnGesamt
Fotocredit: Choppy Water / Mediahouse.one

Auf der Camping Gala des größten Automobilclub Europas (ADAC) wurden die besten Campingplätze Europas gekürt. Dazu wurden über 5.400 Campingplätze in ganz Europa inspiziert und bewertet. Die gleiche Auszeichnung erhielt der Ferienpark auch vom größten Niederländischen Automobilverband (ANWB), der in den Jahren 2013, 2014 diese Auszeichnung noch gemeinsam mit dem ADAC vergeben hatte. Ab 2015 wurden die Auszeichnungen wieder getrennt bewertet und vergeben.

Der Camping- und Ferienpark Wulfener Hals hat wieder fünf Sterne sowie die selten vergebene Höchstnote, „Best Camping 2016“, erhalten.

Hintergrund

Die Auszeichnungen in der Kategorie ADAC – Best Camping, ersetzt seit 2013 die bisherigen Auszeichnungen ADAC Superplatz und ANWB Euro-Top für Exzellenz in der Qualität. Aus der  Zusammenarbeit ist ein neues  Klassifizierungssystem entstanden. Nur Campingplätze, die bei der Besichtigung 2015 in der Gesamtbewertung 5 Sterne erhalten haben, dürfen sich ADAC BestCamping 2016 nennen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.wulfenerhals.de, www.adac.de  bzw. www.anwb.nl , sowie www.Camping.info

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) beabsichtigt, die acht  gemeldeten  FFH-Gebiet in der Ausschließlichen Wirtschaftszonen (AWZ) von Nord- und Ostsee durch sechs Verordnungen unter hoheitlichen Schutz zu stellen, um damit der EU-rechtlichen Sicherungsverpflichtung nachzukommen. Bei den Gebieten handelt es sich in der Nordsee um die FFH-Gebiete Doggerbank, Borkumer Riffgrund und Syler Außenriff. In der Ostsee um die FFH-Gebiete Fehmarnbelt, Kadetrinne und Pommersche Bucht-Rönnebank.
Aus touristischer Sicht genießt die Freizeitfischerei und das Hochseeangeln im Deutschlandtourismus einen sehr hohen Stellenwert. Die Angelfischerei an Nord- und Ostsee ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung bei deutschen und auch ausländischen Gästen. Sie wird nicht nur in den Haupturlaubszeiten ausgeübt, sondern trägt insbesondere auch zu saisonverlängernden Maßnahmen bei. Für die Nordsee liegen jedoch keine konkreten Zahlen vor. Für die Ostsee geht das Thünen-Institut für Ostseefischerei in einer im Jahr 2015 vorgestellten Studie für das Jahr 2014 von rund 1.240.000 Angeltagen (AT) sowie für das Jahr 2013 von 1.120.867 AT aus.
An vielen Hafenorten, z.B. Heiligenhafen sind die Angelkutter ortsbild- und imageprägend. Der Angeltourismus und damit die Freizeitfischerei sichern gerade in strukturschwachen Regionen an Nord- und Ostsee Arbeitsplätze, die nicht ins Ausland verlagerbar sind und trägt in einem erheblichen Maße zur touristischen Wertschöpfung und damit auch zur Einkommenssicherung der ortsansässigen Bevölkerung bei. Weiter lesen...

Zum Mittsommer am 20.6.15, wurden am Camping- und Ferienpark Wulfener Hals auf der Ostseeinsel Fehmarn feierlich die neuen Ferienhäuser im Dünenpark eingeweiht.

Dazu Geschäftsführer Volker Riechey: „Heute ist für unsere Familie ein großer Tag und sehr sind stolz, dass aufgrund der tollen Zusammenarbeit die neuen Ferienhäuser sogar früher als geplant fertig geworden sind. Die letzten Arbeiten waren erst vor wenigen Minuten abgeschlossen und ab heute Nachmittag ziehen die Gäste ein. Dieses Jahr ist bereits fast ausgebucht, daher empfehlen wir allen, die dieses Jahr einen Urlaub planen, schnell zu buchen.

Die neuen Häuser sind Teil unseres neuen Sondergebiets Ferienhäuser, was genau zwischen Campingplatz und Golfplatz liegt, teilweise sogar mit Aussicht auf den Abschlag. Die hochwertigen Häuser richten sich an Golfer und andere anspruchsvolle Gäste, die einen hohen Komfort wünschen.“

Der Sohn und Geschäftsführer Malte Riechey ergänzt: „Die 20 Wohnungen in den 12 Häusern sind mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet, die auch anspruchsvollen Wünschen gerecht werden und sind alle in einem erfrischenden maritimen Stil eingerichtet.  Sie bieten eine Wohnfläche von 70 qm freistehend oder alternativ als Doppelhaushälfte mit jeweils 35 qm, die es in sich haben, sowie 12 bis 24 qm große überdachte Terrassen.  Jedes Haus hat auch einen festen Internetanschluss.

Wir wollen mit dieser Ferienanlage neue Maßstäbe an Innovation und Qualität setzen und hoffen, dass die großen Investitionen von unseren Gästen mit Begeisterung belohnt werden. Dies ist unser Verständnis von Glamping! Glamouröses Camping!“

Vor rund 80 geladenen Gästen der beteiligten Firmen, ersten Urlaubern sowie des Bürgermeisters Jörg Weber sowie Mitgliedern der Stadtvertretung Fehmarn wurde das rote Band zerschnitten und die Häuser besichtigt. Beim anschließenden Sektempfang bedankte sich die Familie Riechey bei allen Akteuren für die hervorragende Arbeit sowie die große politische Unterstützung dieses Projektes.

Die alte Internet Seite ist Geschichte, die neue ist seit heute online.

http://www.kirchnervereinfehmarn.de

 

 

Auf der heutigen Camping Gala des größten Automobilclub Europas (ADAC) vor Eröffnung der Urlaubsmesse CMT - Caravan, Motor, Touristik in Stuttgart wurden die besten Campingplätze Europas gekürt. Dazu wurden über 5.400 Campingplätze in ganz Europa inspiziert und bewertet. Die gleiche Auszeichnung erhielt der Ferienpark auch vom größten Niederländischen Automobilverband (ANWB), der in den Jahren 2013 und 2014 diese Auszeichnung noch gemeinsam mit dem ADAC vergeben hatte. Ab 2015 werden die Auszeichnungen wieder getrennt bewertet und vergeben.

Der Camping- und Ferienpark Wulfener Hals hat wieder fünf Sterne sowie die selten vergebene Höchstnote, „Best Camping 2015“, erhalten, die deutschlandweit zuletzt nur 17 andere Campingplätze erhielten.

Die beiden Geschäftsführer Volker und Malte Riechey des Familienbetriebes zeigen sich höchst erfreut. Dazu Volker Riechey: „Wir sind stolz, dass wir vom ADAC wieder mit fünf Sternen und als

‚Best Camping 2015‘ ausgezeichnet worden sind. Jedes Jahr unternehmen wir große Anstrengungen und Investitionen in die weitere Qualitätssteigerung unseres hochwertigen Ferienangebotes, um diese Campingauszeichnungen wieder zu erringen.“

Sein Sohn Malte Riechey, seit 2013 ebenfalls Geschäftsführer der Ferienanlage, ergänzt: „Für die Saison 2015 warten auf unsere Gäste wieder einige tolle Überraschungen. Wir haben z.B. einen großen Ausbau unseres W-Lan-Netzes vorgenommen, mit einer eine noch bessere Versorgung und nun eine ca. 30 x schnellere Anbindung geschaffen und einige weitere Stellplatzbereiche werden in Komfortplätze umgerüstet.

Wir errichten ein großes neues Ferienhaus-Areal mit 20 Wohneinheiten. Ab Sommer bieten wir unseren Gäste dort in bis zu 70 qm großen und luxuriösen Ferienhäusern einen besonderen Komfort. Das Areal grenzt direkt an den Kurzlochplatz und den benachbarten 18-Loch Golfpark Fehmarn an, richtet sich neben Golfern besonders an Gäste ohne Campingerfahrung, die unser breites Angebot ebenfalls nutzen möchten.“

Mit einem großen Veranstaltungszentrum mit über 100 Veranstaltungen pro Jahr, einem Kinderanimationszentrum, diversen Sport- und Freizeitprogrammen, einem Tauch-, Surf- und Golfzentrum, sechs gastronomischen Einrichtungen, Supermarkt, Wellnesszentrum mit Schwimmbad sowie der angrenzenden Golfanlage bietet der Wulfener Hals seinen Gästen eine große Urlaubsvielfalt.

Auch der Online-Campingführer „Camping.info“ der im Internet fast 25.000 Campingplätze darstellt und bewertet, würdigt das Angebot und zeichnet den Camping- und Ferienpark Wulfener Hals erneut als einen der 100 besten Plätze in Europa mit dem „Camping Info Award 2015“ aus.

Hintergrund

Die Auszeichnungen in der Kategorie ADAC – Best Camping, ersetzt seit 2013 die bisherigen Auszeichnungen ADAC Superplatz und ANWB Euro-Top für Exzellenz in der Qualität. Aus der  Zusammenarbeit ist ein neues  Klassifizierungssystem entstanden. Nur Campingplätze, die bei der Besichtigung 2014 in der Gesamtbewertung 5 Sterne erhalten haben, dürfen sich ADAC BestCamping 2015 nennen. Wie bereits eingangs erwähnt, wird aktuell die Auszeichnung wieder getrennt vergeben.

Die neuen Gesamtbewertungen mit bis zu 5 Sternen setzten sich aus einer differenzierten Campingplatz-Klassifikation in 10 verschiedenen Bereichen zusammen. Die fünf Kategorien 1. Sanitärausstattung, 2. Platzgelände, 3. Versorgung, 4. Freizeitangebote und 5. Bade-Möglichkeiten wurden jedoch noch einmal in je zwei Unterpunkte eingeteilt. Dabei wird die sanitäre Ausstattung sowohl nach Qualität als auch nach Quantität bewertet, das Platzgelände nach Stellplätzen und restlichem Bereich (Anlagen, Rezeption, Parkplatz-Situation), die Versorgung wurde in Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie-Angebote unterteilt, bei den Freizeitangeboten wird zwischen Einrichtungen und Animations-Programmen unterschieden sowie bei den Bademöglichkeiten nach künstlichen und natürlichen Badestellen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.wulfenerhals.de, www.adac.de  bzw. www.anwb.nl , sowie www.Camping.info

Auch für die Saison 2015 zeichnet das große Camping Portal camping.info die 100 beliebtesten Campingplätze in Europa aus. Die Auszeichnung ist deshalb so interessant, weil sie die Zufriedenheit der Gäste widerspiegelt.

Der Camping und Ferienpark Wulfener Hals belegt in diesem Ranking Platz 41.

 

Hier gehts zu den Awards

Um den Jugendfußball auf der Insel Fehmarn zu unterstützen, hat der Camping- und Ferienpark Wulfener Hals der C I Jugendmannschaft des JSG Fehmarn einen Satz neuer Trainingstops gesponsort. Geschäftsführer Malte Riechey (Foto r.) hat diese gestern beim Training überreicht. "Da wir selber ein breites Sportprogramm wie z.B. Golfen, Surfen, Kiten, Segeln, Tauchen, Reiten, Aerobic, Bogenschießen, Volleyball und natürlich auch Fußball für unsere Gäste anbieten, besonders Kindern und Jugendlichen, wollen wir auch das Sportangebot des regionalen Sportvereins unterstützen. Natürlich stehen unsere Sportangebote aber auch allen Fehmaranern offen."

Die Trainer Holm Dittrich (Foto 2. v.r.) und Willi Weidenstraß (Foto l.) haben sich mit einem Fußballschal des JSG Fehmarn erkenntlich gezeigt. "Die neuen Trainingstops kann unsere Mannschaft grade sehr gut gebrauchen, besonders für das Aufwärmtraining in der kühleren Jahreszeit." so Dittrich.

Erst kürzlich feierte die C I Jugendmannschaft Ihren Sieg der Meisterschaft in der Kreisliga und bereitet sich nun intensiv auf die 2 Aufstiegsspiele vor. Der Camping- und Ferienpark Wulfener Hals wünscht Ihnen weiterhin viel Erfolg!